Termin
--
Eventtyp
Sinfoniekonzert
Alle ansehen
Sinfoniekonzert
Kammerkonzert
Für Kinder
EVENTS FINDEN
Über uns
3
7
340
Konzerte in Deutschland und in der Schweiz
96518
Begeisterter Besucher
15
Jahre Konzerterfahrung
Berühmtes Musikprogramm, das von den Staatsorchestern nicht gespielt wird
Innovatives Konzept: Videotrack, Symphonien in Bildern
Erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit mit den besten Konzerthäusern in Deutschland und in der Schweiz
Wir veranstalten Wohltätigkeitskonzerte und arbeiten mit den gemeinnützigen Organisationen zusammen
Die Konzerthäuser mit allerbesten Akustik, weil uns die Tonqualität besonders wichtig ist
Wir führen die Meisterklassen für die Dirigenten in Vilnius und ermöglichen den Dirigenten aus aller Welt ihre Talente und Fähigkeiten zu perfektionieren
Künstler
4
7
Künstlerischer Leiter
Michael Zukernik
Dirigent, Gründer und künstlerischer Leiter des Philharmonischen Kammerorchesters Berlin und der Concert Media AG.
Michael Zukernik, der Gründer und Musikdirektor des Philharmonischen Kammerorchesters Berlin, hat an der Hochschule der Künste in Berlin eine Opern- und Symphonieausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien absolviert. Er arbeitete als Solo-Pauker im Barcelona Symphony Orchestra (Spanien) und Auckland Philharmonia (Neuseeland). Seine Unterrichtsstunden bei Jorma Panula fanden in Finnland, Schweden, Deutschland, Russland, Kroatien usw. statt. Außerdem nahm Michael Zukernik an Meisterkursen bei Colin Metters, Leif Segerstam, Otto Werner Mueller, Gennadi Roschdestwenski, Vladimir Ponkin, Gustav Meier, Janosh Fürst, Sir Colin Davis und Pierre Boulez teil.
Jan Miłosz Zarzycki
German National Orchestra
Hamida Kristoffersen
Sopran
Hamida Kristoffersen stammt aus Norwegen.
Meisterkurs
5
7
12-20
Okt
2020

Beethoven International Conducting Competition
Philharmonie Berlin
Mehr ansehen
Standort
5
7
Philharmonie Berlin
Die Philharmonie ist seit mehr als 50 Jahren das musikalische Herz Berlins
Bei der Eröffnung 1963 noch an der Peripherie West-Berlins gelegen, wurde sie nach der Wiedervereinigung Teil der neuen urbanen Mitte.
Gewandhaus zu Leipzig
In diesem Jahr nahm der Leipziger Magistrat drei sogenannte "Kunstpfeifer" in städtische Dienste
Bis 1840 spielten diese Stadtmusiker – ihre Zahl wuchs im Laufe der Zeit auf sieben – für das Leipziger Musikleben eine wesentliche Rolle: Sie gestalteten Feste im Rathaus, ebenso wie Gottesdienste in den städtischen Kirchen, musikalisch aus. Später, auf Initiative des damaligen Bürgermeisters, wurde das Gewandhaus, Gewerbehalle der Tuchmacher, als Konzertsaal ausgebaut. Im November 1781 fand das erste "Gewandhauskonzert" statt.
Tonhalle Zürich
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten wurde 1862 ein erster Orchesterverein ins Leben gerufen
Nach dem Schweizerischen Musikfest 1867 in Zürich gelang es interessierten Kreisen, die Begeisterung zu nutzen und 1868 eine Aktiengesellschaft zu gründen. Das Ziel war es, das Musikleben durch ein ständiges Orchester zu fördern: die "Tonhalle-Gesellschaft Zürich", die bis heute Trägerin des Tonhalle-Orchesters Zürich ist und als Verein organisiert ist.
Tonhalle Maag Zürich (Konzertsaal)
Die Tonhalle MAAG ist ein Konzertsaal auf Zeit. Sie ist in erster Linie Spielstätte für das Tonhalle-Orchester Zürich während der Jahre 2017–2020, in denen Tonhalle und Kongresshaus Zürich umgebaut werden
Der Großteil der Konzerte mit klassischer Musik in Zürich findet nun in der Tonhalle MAAG statt. Tonhalle MAAG ist ein modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen mit optimaler Verkehrsanbindung.
Abonnieren
5
7